Digitalfotografie macht Werbung leichter

Die Werbung lebt von Bildern, die dank der Digitalfotografie sehr leicht zu veröffentlichen sind. Es sind nicht reine Fotos, sondern immer Vermischungen aus Bildern und Texten, den so genannten Slogans, die den Kunden ansprechen und für die eigenen Produkte oder Dienstleistungen werben sollen.

Aussagekräftige Fotos für die Werbebranche werden meist von professionellen Fotografen aufgenommen. Natürlich kann sich der Inhaber einer kleinen Pension, eines Imbisses oder anderer kleinerer Unternehmen auch selbst helfen, um eine werbewirksame Homepage oder Flyer, die die Verkaufszahlen ankurbeln, mit Fotos zu versehen. Die Fotos müssen zum Thema des Unternehmens passen und vielleicht mit einem Bildbearbeitungsprogramm noch zugeschnitten werden, bevor man Schrift und Bild miteinander verschmelzen lässt, um das Übernachten interessant, die Speisekarte schmackhaft zu machen. Vom Profi Fotografen bekommt man die Bilder in einwandfreier Qualität, sie sind sofort zu verwenden. Eine Kongruenz zwischen Homepage und Flyern kann durch die Digitalfotografie viel leichter erzielt werden, als es mit entwickelten Bildern der Fall wäre: Die Fotos sind als Dateien vorhanden und können beliebig weiter verwendet werden.

Vorgaben für werbende Fotos gibt es eigentlich nicht. Wichtig ist nur, dass sie die Thematik des Slogans verkörpern und die Aussage unterstreichen. Dies kann in Farbe oder in Schwarz-Weiß geschehen, kann flippig oder seriös sein, muss aber in jedem Fall darauf ausgerichtet sein, den Kunden im Kopf bleiben zu können. Im Einheitsbrei der täglichen Visualisierungen ist es die Ausnahme, dass man sich etwas merkt. Der Hingucker muss also sorgfältig geplant und dann verwirklicht werden. In Werbeagenturen weiß man, worauf es ankommt – die gezielte Kampagne startet man also am besten mit den Profis an der Kamera.