Monthly Archives: August 2010

Wenn Fotos plötzlich unbezahlbar werden

Lange Zeit sind Fotos einfach nur Gegenstände, die eben existieren. Erst wenn sie Dinge oder Menschen zeigen, die man nicht mehr wiedersehen kann, dann bekommen sie plötzlich einen unschätzbaren Wert, der nicht mit Geld aufzuwiegen ist. Das kann ein Auto sein, mit dem man sich einst einen Traum erfüllte, das aber nach einem Unfall nicht mehr wieder zu beschaffen ist. Auch ein verstorbenes Haustier kann ein solches Motiv auf einem Foto sein: Solange das Tier noch lebt, sind die Bilder Nebensache. Zwar amüsant, aber lange nicht so spannend, wie das Haustier selbst, werden zig Fotos geknipst und in einem Album oder auf der Festplatte gesammelt. Erst, wenn das Tier nicht mehr bei einem ist, wird man dankbar sein, diese Fotos noch zu besitzen, die die Lücke im Herzen zwar nicht wettmachen können, die aber zumindest mit Erinnerungen an die schönen gemeinsamen Zeiten trösten können. Erst jetzt bekommen viele der Aufnahmen einen Ehrenplatz, weil das liebe Tier einfach an allen Ecken und Enden fehlt.

Das schlimmste, was einem Menschen in seinem Leben passieren kann, ist der Verlust des eigenen Partners oder noch schlimmer, eines Kindes. Dass die Eltern irgendwann vor den Kindern von dieser Welt gehen müssen, ist der Lauf der Natur, der nicht weiter beeinflussbar ist. Doch ist es umgekehrt der Fall, können die Eltern diesen Verlust oft kaum verschmerzen. Dann sind Bilder die liebevolle Erinnerungen, mit denen manchmal sogar noch gesprochen wird. Ein Andenken, das man in Ehren hält, etwas unbezahlbares, denn hier sieht man den lieben Menschen, wie er zu Lebzeiten einmal war. Der frühe Tod des Partners ist ein Einschnitt, der schlimme Folgen haben kann. Auch hier wird das Foto, vielleicht einmal ganz nebenbei und ohne weiteren Sinn mit der Digicam einfach zwischendurch geknipst, plötzlich zum unbezahlbaren Schatz, den man niemals mehr hergeben will.

Das Fotobuch der Jahreszeiten

In einem Fotobuch treffen sich alle lustigen und schönen, romantischen und denkwürdigen Dinge. Da muss man nur die richtigen Fotos miteinander kombinieren und sie im Fotobuch zusammen arrangieren. Menschen, Tiere, Bauwerke und alles, was man sonst noch fotografieren kann, sind für ein thematisch geordnetes Bilderbuch, gestaltet mit der eigenen Kamera, als Motiv geeignet.

Die Erde und die Natur haben immer wieder sehr schön Dinge für den Menschen parat. Im Frühjahr fangen die Bäume an, auszutreiben und die Blumen zeigen sich von ihrer schönsten Seite. Sie blühen auf und die verschiedenen Farben lassen die dunkle kalte und nasse Jahreszeit verblassen. Der Winter geht und das Grün kommt wieder durch die dicke Schneedecke hindurch, um sich neu zu entdecken. Dies kann man alles in Natura sehen oder aber auch in einem Fotobuch festhalten. Ein Fotobuch zeigt zwar nicht die volle Pracht der Natur, kann aber natürlich im Winter oder aber auch einfach nur zum Ansehen sehr schön sein, wenn dort die verschiedenen Blüten in voller Pracht dargestellt werden.

Die Bäume mit Früchten vielleicht noch schön im Sonnenuntergang und dann auch noch die schönen Felder und Wiesen: All dies kann der Frühling und natürlich auch der Sommer bieten. Möchte man ein Fotobuch über den Herbst und den Winter, dann gibt es auch hier sehr viele schöne Motive. Der Herbst zeigt vor allem die bunte Blätterpracht der Bäume. Diese sind in gelb, rot oder aber auch in Orange zu sehen und bringen ein warmes Gefühl mit sich. Die Blumen verblühen zwar, zeigen dennoch aber noch auf, wie schön sie einmal waren. Auch das kann in einem Fotobuch aufgezeigt werden. Der Winter mit der Schneelandschaft kann auch ein gutes Motiv abgeben. All dies haben die Jahreszeiten zu bieten. Hält man es in einem Fotobuch fest, so wird schnell klar, wie facettenreich doch die Erde ist und wie sie sich im Laufe des Jahres verändert. Das ist alles ein sehr schönes Bild und kann durch das Fotobuch nochmals hervorgehoben werden.